Wer wir sind

Schon seit den 80er Jahren finden im Bistum Augsburg regelmäßig Vernetzungstreffen engagierter katholischer Frauen statt. Die Stellungnahme der Deutschen Bischofskonferenz von 1981 „Zur Stellung der Frau in der Kirche“ und die Ergebnisse der Allensbacher Frauenstudie prägen das Engagement der Frauen in ihren unterschiedlichen Diensten und Tätigkeiten in den Gemeinden. Vertreterinnen dieser Treffen erarbeiten 1990 in der Augsburger Bistumssynode als sogenannte „Synodenfrauen“ wegweisende Beiträge zur Rolle der Frau in den Strukturen des Bistums, in Kirche und Gesellschaft. Um diesen Prozess über die Bistumssynode hinaus im größtmöglichen Rahmen fortzusetzen, wird 1994 das Frauenforum in der Diözese Augsburg   gegründet mit den Frauenverbänden, der Frauenseelsorge und weiteren katholischen Organisationen, die im Bistum Frauen- und Mädchenarbeit leisten.

 

Zusammenschluss engagierter Frauen

Das Frauenforum in der Diözese Augsburg ist ein Zusammenschluss der beauftragten Vertreterinnen

  • der katholischen Frauenorden
  • der Frauenverbände und Fachstellen
  • der Verbände und Vereine, die spezifische Frauenangebote machen
  • der Jugendverbände mit ihren alters- und genderspezifischen Gruppen
  • der Diözesanstelle Frauenseelsorge
  • der kirchlichen Berufsgruppen und
  • der diözesanen Frauengemeinschaften.

 

Für Frauen und Kirche da sein

Belange von Frauen und Mädchen auf allen Ebenen kirchlichen Lebens im Bistum werden im Forum thematisiert. Die fachliche Kompetenz der Frauen aus fast 30 Mitgliedsorganisationen ermöglicht umfassende Information und gezielte Lösungsansätze. Wünsche, Anregungen und Anfragen werden der Bistumsleitung weitergegeben. In diesem Sinne versteht sich das Frauenforum als Anwältin der Frauen und als Gesprächspartnerin des Bischofs von Augsburg.

Die Mitgliedsorganisationen laden auf diesen Seiten zum Kennenlernen ihrer Dienste und ihrer vielfältigen frauenspezifischen Angebote ein.

 

tl_files/music_academy_jukemedia/campus/frauenforum_trenner3.png